Suche
  • HEILPRAXIS VERENA BLANK . Ganzheitlich Gesund Sein
  • Der natürliche Weg zu Gesundheit und Glück
Suche Menü

Licht feiern

Am zweiten Februar wird im Kirchenjahr „Mariä Lichtmess“ gefeiert. Ein Fest, dass das aufsteigende Licht und die länger werdenden Tage feiert. Hier werden oder wurden die Kerzen für das gesamte folgende Jahr gesegnet. In sehr gläubigen Landstrichen gab es früher sogar Lichter- oder Kerzenprozessionen zu Ehren dieses Festes. Spätestens jetzt wird die Krippe abgebaut und der Christbaum endgültig aus der Wohnung entfernt.

Möglicherweise ist Mariä Lichtmess durch die christliche Kirche an die Stelle eines bis 542 n. Chr. gebräuchlichen heidnischen Festes der Luperkalien gesetzt worden, welches grob gesagt, ein Ritual der Reinigung und der Fruchtbarkeit darstellte.

Schaut man sich den Namen des Monats Februar an, so belegt eine weitere Quelle die Benennung dieses Monats im römischen Kalender seit 153 v. Chr. durch ein römisches Reinigungsfest namens „Februa“.

Auch die Bezeichnung Narrenmond für den Februar rührt daher, dass in dieser Zeit die alten Vorfrühlings- und Fruchtbarkeitsrituale abgehalten wurden, um die Dämonen des Winters zu vertreiben.

Der alte deutsche Name für den Februar ist Hornung, weil der reife Rothirsch in diesem Monat die Stangen seines Geweihs abwirft und beginnt, ein neues Geweih zu schieben. Ein weiterer gebräuchlicher Name war Schmelzmond, bei Gärtnern war auch die Bezeichnung Taumonat (Taumond) üblich.

Ob nun Februar, Reinigungsmond, Schmelzmond, Hornung oder Narrenmond, die Tage werden merklich länger, das neu erwachende Licht gibt uns frischen Wind und lässt uns wacher werden. Die Lebensgeister wachsen und möglicherweise spüren wir förmlich, wie die neue Lichtquantität die Natur darauf vorbereitet, auszuschlagen und zu sprießen.

Ich freue mich jedenfalls, dass es endlich heller und klarer wird. Die ersten Frühlingsregenfälle setzen ein, auch wenn es wiederum mancherorts noch bitterkalt ist. Wir unterliegen der Rhythmik der Natur und das Neue beginnt nun unumstößlich.

So sammele ich weiter das Licht in meinen Körperzellen, nehme regelmäßig Sonnenbäder und stehe quasi in den Startlöchern. Denn wenn ich genügend Kraft gesammelt habe, kann es losgehen mit meinen neuen Projekten!

So wünsche ich auch allen Lesern gutes Sammeln, gute Hoffnung und beste Voraussetzungen für den Februar.

Quelle: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.