Suche
  • OSTEOPATHIE VERENA BLANK . Ganzheitlich Gesund Sein
  • Der natürliche Weg zu Gesundheit und Gelassenheit
Suche Menü

Neujahr in den Bergen

Schneelandschaft

5. Jänner 2019, wie die Tiroler sagen, gemeint ist der 5. Januar. Heute enden die Raunächte der Übergangszeit vom alten zum neuen Jahr 2019. Egal wo auf der Erde wir uns befinden, sind wir in einem Kulturkreis aufgewachsen, in dem die Raunächte eine Bedeutung haben, erleben wir diese Tage überall auf der Welt gleich.

Die Raunächte bilden einen zwölftägigen Übergang zwischen dem alten und dem neuen Jahr, um das Alte, Unerwünschte des vergangenen Jahres zu vertreiben und sich auf die neuen, erwünschten Dinge einzustimmen. In Tirol gibt es diesen Brauch auch. In diesen Tagen wird in den Stuben geräuchert, wahlweise mit Weihrauch, aber auch Weihrauch-Kräuter-Mischungen. Selbst im ortsansässigen Tabak-, Lotto- und Schreibwarenladen, der auch gleichzeitig die Poststelle ist, kann man diese Mischungen kaufen.

Was haben die Raunächte Dir mitgeteilt? Hast Du Dich in Stille geübt und gelauscht, was sie Dir zu sagen haben? Was hast Du Dir zu sagen? Worauf blickst Du gern zurück? Was möchtest Du gehen lassen? Was darf bleiben? Welche neuen Dinge, Erlebnisse und Erfahrungen möchtest Du in Dein Leben holen? Das sind Fragen, mit denen wir uns in der Stille dieser Tage befassen können, um zu sortieren, loszulassen oder auszurichten.

Ich empfinde diese 12 Tage der Wechselzeit zwischen den Jahren als sehr bereichernd. Nur 5-10 Minuten der Besinnung reichen aus, um wieder frisch und mit neuen Ideen in den Tag zu starten. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, täglich zu räuchern und inne zu halten. Was dabei herauskommt, findest Du hin und wieder hier in meinem Blog.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.