Suche
  • HEILPRAXIS VERENA BLANK . Ganzheitlich. Gesund. Sein
  • TERMINE nach Vereinbarung: +49 (0)177 500 11 77 / mail@verenablank.de
Suche Menü

Johanniskraut – Lichtbringer

Das Johanniskraut ist eine wahre Lichtpflanze, denn sie speichert das Licht der Sommersonne in ihren leuchtend gelben Blüten. Johanniskraut war schon im Mittelalter dafür bekannt, depressive Gemütsverstimmungen zu vertreiben; Diese Wirkung ist ebenfalls von der Schulmedizin bestätigt.

Neben der Anwendung als Tee bei Depressionen, sind viele weitere Heilwirkungen dieser Pflanze bekannt. So wirkt Johanniskraut abschwellend, schleimlösend, krampflösend, schmerzstillend, antibakteriell, beruhigend, sogar blutbildend und ist somit bei vielen menschlichen Leiden naturheilkundlich anwendbar.

Der besonders wertvolle, weil schmerzlindernde Wirkstoff des Johanniskrauts ist das Hypericin, das z.B. bei der Herstellung von Johanniskraut-Öl in das Öl abgegeben wird und so über die Haut seine volle Wirkung erzielen kann. Das selbst hergestellte Öl mit seiner charakteristisch roten Farbe, setze ich in meiner Heilpraxis hilfreich bei schmerzenden Muskeln und Gliedern ein.

Der Tee aus den getrockneten Blüten und Blättern ist ein fester Bestandteil meiner Hausapotheke und wird gern im Winter verwendet, wenn die Tage kürzer sind. Gern verschreibe ich diesen Tee auch pur oder besser noch in Kombination mit anderen helfenden Arzneikräutern.

Johanniskraut sollte an einem sonnigen Tag in der Mittagssonne geerntet werden, um die intensive Kraft der Mittagssonne einfangen zu können. Weiterhin soll die Kraft dieser Pflanze zur Sommersonnenwende am intensivsten sein, denn der Johannistag am 24.6. steht Pate für den Namen dieser Heilpflanze.

Der Johannistag (auch Johanni, Johannestag) ist das Hochfest der Geburt Johannes des Täufers am 24. Juni. Verknüpft ist der Tag auch mit Festen im Zusammenhang mit der Sommersonnenwende und Brauchtum wie dem Johannisfeuer, weiterhin als besonders günstige Zeit für das Sammeln von Kräutern.

Ernten kann man das Johanniskraut von Juni bis Ende August, manchmal bis in den September hinein.

Wer noch Fragen zum Thema Johanniskraut hat, kann mich gern kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.